Kontaktlinsen



Kontaktlinsen sind bereits seit vielen Jahren eine beliebte Alternative zur Brille. Beim Sport, im Urlaub oder beim Schwimmen - die kleinen praktischen Linsen sind im Auge kaum spürbar und rutschen auch nicht mal eben so von der Nase. Daher setzen viele Menschen mit einer Sehschwäche heute vermehrt auf diese Art der  Sehhilfe und ziehen sie der Brille allemal vor. Kontaktlinsen, so wie wir sie heute kennen, gibt es bereits seit den Vierziger Jahren, wobei die Produktpalette enorm gewachsen ist und sich die Möglichkeiten und Chancen der Korrektur von Fehlsichtigkeiten mit den Jahren stark verbessert haben. Auch Menschen, die nicht auf eine Sehhilfe angewiesen sind, finden immer mehr Gefallen an den Linsen und tragen sie häufig bei Festen und Veranstaltungen aus rein kosmetischen Gründen. Die Farben und Muster sind mitunter sehr ausgefallen und extravagant, was viele Menschen fasziniert und zum Kauf anregt.

Kontaktlinsen, egal ob es sich um kosmetische Linsen oder um Linsen zur Korrektur der Sehschwäche handelt, haben einen Durchmesser von zirka zehn Millimetern und werden auf den Tränenfilm des Auges gesetzt. Es gibt viele Arten von Kontaktlinsen, die dem Träger individuell angepasst werden müssen, damit sie auch den gewünschten Effekt erzielen. Einige Menschen vertragen eher weiche Kontaktlinsen, andere wiederum bevorzugen harte Linsen. Es gibt Kontaktlinsen, die ein ganzes Jahr lang problemlos getragen werden können, andere müssen bereits nach 12 Stunden gewechselt werden. Auch die Augenform, die Kraft der Augenlider und der Tränenfilm sind entscheidende Faktoren dafür, welche
Kontaktlinsen
Kontaktlinse sich am besten eignet, weshalb eine professionelle Anpassung und Beratung unbedingt notwendig ist. Da es mittlerweile zahlreiche Online-Versandhäuser gibt, die Kontaktlinsen zu Schnäppchenpreisen anbieten, verzichten viele Menschen häufig auf eine Anpassung durch den Fachmann, was das Auge erheblich schädigen kann. Will man nur einen Abend so richtige “crazy” Kontaktlinsen tragen, dann wird man im Internet in jedem Fall fündig.

Besonders wichtig ist die Pflege von Kontaktlinsen, was sicherlich der einzige Nachteil gegenüber einer Brille ist. Sie müssen in speziellen sterilen Behältern aufbewahrt und gelegentlich gut durchgespült werden, so dass Ablagerungen und Bakterien auf den Linsen beseitigt werden. Vor dem Einsetzen müssen sie sauber und frei von Schadstoffen sein, die das Auge schädigen können. Die verschiedenen Hersteller bieten fast immer Pflegeprodukte und zahlreiche Extras zu den angebotenen Kontaktlinsen an, die zusätzlich beim Kauf erworben werden können. 



Copyright © 2017 lasikoperationen.org