Die Augen



Das Auge ist mit eines der wichtigsten Sinnesorgane am menschlichen Körper. Es vermittelt unheimlich viele Informationen und bietet ein Leben lang extreme Höchstleistungen. Fast die Hälfte aller Funktionen, die das zentrale Nervensystem erfüllt, dienen dem Auge, weshalb es so wichtig ist, dass unsere Augen einwandfrei  funktionieren und ein Leben lang gut behandelt werden. Die Augen bestehen aus der farbigen Regenbogenhaut, der Iris, mit ihrer Pupille, die sich weiten und zusammenziehen kann (abhängig vom Lichteinfall). Die Farbe der Iris ist bei jedem Menschen verschieden und wird vererbt. Die Augen können die verschiedensten Farben haben. Obwohl grün und blau schön anzusehen sind, ist braun die überwiegende Augenfarbe bei Menschen. Einige wenige Menschen haben zwei verschiedene Augenfarben, was als Iris-Heterochromie bezeichnet wird. Geschützt wird die Iris durch die Hornhaut des Auges.

Dahinter befindet sich die Linse, die ihre Brechkraft ändern kann, so dass wir Menschen scharf sehen können. Mit dem Alter geht diese Fähigkeit langsam verloren, weshalb ein überwiegender Teil älterer Menschen irgendwann eine Brille benötigt. Den Augenhintergrund bildet die wichtige Netzhaut mit ihren vielen Millionen lichtempfindlichen Zellen. Die Netzhaut sorgt dafür, dass der Mensch Farben
Sinnesorgan Auge
wahrnehmen und sämtliche Eindrücke filtern kann. Umhüllt werden diese vielen Augelemente von einem Glaskörper, der zu 98 Prozent aus Wasser besteht. Darin befinden sich auch zahlreiche Bindegewebsfasern, die für Stabilität sorgen. Der Sehnerv ist das Bindeglied zwischen Augen und Gehirn. Wenn dies geschädigt ist, kann der Mensch erblinden. Im Laufe des Lebens kann es immer mal wieder zu Augenkrankheiten kommen.

Viele Menschen leiden an sehr trockenen Augen, an Bindehautentzündungen oder entwickeln eine Lichtempfindlichkeit. Die häufigste Erkrankung der Augen ist eine Fehlsichtigkeit, die bereits kleine Kinder haben können. Sie kann in jedem Alter auftreten und mit Sehhilfen fast immer optimal korrigiert werden. Manchmal kann das Auge weit entfernte Gegenstände nicht mehr scharf wahrnehmen (Kurzsichtigkeit) und manchmal sind es die nahen Dinge, die das Auge nicht mehr wirklich erfassen kann (Weitsichtigkeit). Bei Optikern und Augenärzten werden die Augen auf solche Fehlsichtigkeiten schnell und schmerzlos getestet und entsprechend behandelt. 



Copyright © 2017 lasikoperationen.org